angekreuzte Antworten eines Persönlichkeitstests

Was können Persönlichkeitstests?

Jeder Mensch ist einzigartig. Und unsere Persönlichkeit ist ähnlich individuell wie unser Fingerabdruck. Nach heutigem wissenschaftlichem Stand wird unsere Persönlichkeit in etwa zu 50 Prozent durch unser Erbgut und 50 Prozent durch Lernen und Erfahrungen geprägt.

Dennoch ist unsere Persönlichkeit mit der anderer Menschen vergleichbar, denn diese definiert sich durch Merkmale, die auch andere Personen haben können – eben nur in einer Vielzahl unterschiedlicher Kombinationen und Ausprägungen.

Um Persönlichkeit möglichst umfassend und individuell zu beschreiben, benötigt es vor allem einen Persönlichkeitstest, der dies leisten kann. Die allermeisten Tests erheben zwar den Anspruch, ein Persönlichkeitstest zu sein, erfassen jedoch nicht vollständig, was in der modernen Psychologie als „Persönlichkeit“ definiert wird. Hinzu kommt, dass viele Tests unseriös, invalide und manipulierbar sind.

Unterscheidung von Persönlichkeitstests

Die aktuell bekanntesten und am häufigsten genutzten Persönlichkeitstests sind einteilbar in „Persönlichkeitsstruktur-Tests“ und „Typen-Tests“.

Persönlichkeitsstruktur-Tests sind in der Lage, ein umfassendes Bild aus Charaktereigenschaften, Motiven und Kompetenzen zu erfassen und können so differenziert die individuelle Persönlichkeit abbilden.

Die Typen-Test hingegen ordnen Menschen anhand weniger ausgewählter Skalen verschiedenen Typen zu. Auf diese Weise erhält man eine weniger detailreiche Beschreibung, die lediglich eine Tendenz der eigenen Charaktereigenschaften innerhalb des ermittelten Typen darstellt.

Für einen kurzen Überblick werden hier einmal die geläufigsten Persönlichkeitstests nach Ihrem Verfahrensansatz aufgelistet:

Persönlichkeitsstruktur-Tests:

Typen-Tests:

Wichtig ist an dieser Stelle noch zu erwähnen, dass das Ergebnis eines Persönlichkeitstests in der Regel erklärungsbedürftig ist. Dies trifft vor allem auf Persönlichkeitsstruktur-Tests zu. Um einen wirklichen Nutzen aus den Analyseergebnissen ziehen zu können, ist es sinnvoll, eine neutrale und professionelle Person, z.B. einen Coach, hinzuzuziehen. Alleinstehend bieten die Ergebnisse viel Spielraum für unterschiedliche Interpretationen und mögliche Fallen für eigene blinde Flecken und Abwehrmechanismen.

Was ist gute Persönlichkeitsdiagnostik?

Ein guter Persönlichkeitstest sollte mindestens folgenden wissenschaftlichen Gütekriterien entsprechen:

Darüber hinaus sollte sich die Wahl des Persönlichkeitstests am gewünschten Zweck orientieren. Wie müssen also die Ergebnisse beschaffen sein, um in der eigenen Fragestellung voranzukommen?

Vor allem, wenn es darum geht, in der eigenen Persönlichkeitsentwicklung voranzukommen – allgemein oder auch beruflich – ist es empfehlenswert, einen Persönlichkeitstest zu wählen, der eine differenzierte und umfassende Abbildung der Persönlichkeitsstruktur liefert. Das Ergebnis sollte Aufschluss darüber geben, welche Charaktereigenschaften und Verhaltenstendenzen ausgeprägt sind, welche Motive als Antriebfeder zugrunde liegen und welches Entwicklungspotential auf Ebene der Kompetenzen vorhanden ist. Dies ist dann eine optimale Ausgangsbasis, um hierauf erfolgreich Maßnahmen zur Persönlichkeitsentwicklung aufzubauen. In diesem Rahmen eignet sich vor allem der LPP – LINC Personality Profiler oder der Big Five Persönlichkeitstest.

Für einen ausschließlich berufsbezogen Zweck (bspw. im Recruiting) wird häufig der BIP – Bochumer Inventar berufsbezogener Persönlichkeitsbeschreibung verwendet, da dessen Analyse – wie im HR-Bereich zu beachten ist – nicht weit über die „Berufsbezogenheit“ hinaus geht.

Möchte man lediglich eine Tendenz der eigenen Denk- und Verhaltensweisen erhalten, reicht es gegebenenfalls aus, auf einen Typen-Test zurückzugreifen. Dieser ist jedoch eine weniger geeignete Grundlage für eine wirklich persönlichkeitsnahe und zielgerichtete Entwicklung und gibt vor allem so gut wie keinen Hinweis über das eigene individuelle schnell zu erreichende Entwicklungspotential.

Persönlichkeitstests als Spiegelbild

Egal wie umfassend und wissenschaftlich fundiert ein Persönlichkeitstest ist, er stellt immer nur Anteile der eigenen Persönlichkeit dar – wenn auch sehr umfassend. Natürlich sind wir mehr als ein Persönlichkeitstest abbilden kann. Menschen sind nicht das Ergebnis eines Persönlichkeitstests.

Auch hier stellt sich wieder die Frage, was man mit dem Testergebnis erreichen möchte. Der Persönlichkeitstest ist ein Werkzeug, das, wenn es professionell eingesetzt wird, einen sehr hohen Nutzen haben und persönliche Entwicklung erfolgreich und zielgenau in die gewünschte Richtung bringen kann.

Persönlichkeitstests in meiner Arbeit

In meinen Coachings, Mentorings und Trainings verwende ich fast ausschließlich den LPP – LINC Personality Profiler. Als Senior Coach bin ich ausgebildet, dieses Analyse-Tool professionell anzuwenden und die Ergebnisse auf hohem Niveau in die Arbeit mit Führungskräften und Teams einzubinden. Der LPP entspricht vollständig den Standards der modernen psychologischen Forschung und ist in der Lage, ein umfassendes und höchst individuelles Bild der Persönlichkeit abzubilden. Er hebt sich durch folgende Merkmale positiv ab und ist damit den meisten Konkurrenzansätzen weit überlegen:

Möchten Sie gern mehr darüber erfahren, wie Sie und und Ihr Team durch persönlichkeitsorientiertes Coaching und Training schneller und leichter Ihre Ziele erreichen? Einfach Ihren Wunschtermin für ein kostenfreies Erstgespräch wählen.